Ohne "Jugend" keine Zukunft

Einer der wichtigsten Faktoren für eine Freiwillige Feuerwehr ist eine gut funktionierende Jugendgruppe. Sie sichert einen kontinuierlichen Zuwachs für die Einsatzkräfte einer Feuerwehr.

So dachten auch scheinbar unser verstorbener Ehrenkommandant Reinhardt Fruth und Löschmeister Karl Appinger, als sie die Jugend 1989 in die Feuerwehr Brunnthal mit eingebunden haben. Unser damaliger Kommandant war somit auch gleich der erste Jugendwart unserer Wehr. Anfangs war es nur männlichen Jugendlichen ab 14 Jahren möglich, zur Feuerwehr zu gehen. Das hat sich aber im Laufe der Zeit geändert, so dass auch Mädchen ab dem gleichen Alter der Jugendgruppe beitreten können. Dass sich das bewährt hat, sieht man an der hohen Anzahl von derzeit 12 Feuerwehrfrauen, die sich auch nicht zu schade sind, richtig hinzulangen.

In der Zeit bis zum 18. Lebensjahr und somit bis zur Übernahme in den aktiven Feuerwehrdienst, hat man erst einmal die zweijährige Feuerwehrgrundausbildung zu absolvieren. Die Jugendgruppe trifft sich deshalb zweimal im Monat zur Übung. Meistens finden diese Montags statt, aber es gibt auch Samstagsübungen. Dabei werden sowohl das richtige Umgehen mit unseren Fahrzeugen und Gerätschaften, sowie die Grundtätigkeiten der Feuerwehr vermittelt. Ab 16 Jahren werden die FeuerwehranwärterInnen dann auch bei richtigen Einsätzen, außerhalb des unmittelbaren Gefahrenbereichs eingesetzt.

Mit abgeschlossener Grundausbildung und Erreichen des 18. Lebensjahres stehen dem frisch gebackenem Feuerwehrmann / - frau dann sämtliche Fortbildungswege, vom Atemschutzgeräteträger über Maschinist bis hin zum Gruppenführer offen.

Dabei wird bei uns die Kameradschaft, das Arbeiten im Team und die Freude am Helfen groß geschrieben. Aus der Feuerwehrwelt kann jeder etwas für sich persönlich und vor allem für sein Leben mitnehmen!

Hast auch DU Lust zu uns zu gehören?
Schreib eine E-Mail, ruf bei uns an oder komm ganz einfach an einem Montag ab 19:00 Uhr bei uns vorbei!