18. September 2017

Gemeinsame Einsatzübung der Feuerwehren Brunnthal und Hofolding

"Personen gerettet, Feuer aus"

Am Abend des 18.09.2017 führten die beiden Feuerwehren Brunnthal und Hofolding eine gemeinsame Einsatzübung durch. Geprobt wurde das Szenario eines Wohnhausbrandes mit darin eingeschlossenen Personen. Der Einsatzort befand sich in der Birkenstraße in Hofolding. Ziel der Übung war das Zusammenspiel und die Koordination beider Wehren bei einem Einsatz. Vorrangig war die Personenrettung sowie die Brandbekämpfung. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge der Feuerwehr Hofolding drang schon dichter Rauch aus den Räumen und Fluren des Gebäudes. Die Feuerwehr Brunnthal nahm mit ihren Fahrzeugen Aufstellung in einem unmittelbaren Bereitstellungsraum unweit des Einsatzortes.
Der 2. Kommandant der FF Brunnthal, Marco Torriani, erkundete schnell die Lage und holte sich erste Informationen von den Führungskräften vor Ort. Während dessen drangen auch schon die ersten Trupps unter Atemschutz in das Gebäude vor, um die Brandbekämpfung einzuleiten. Kameraden von Brunnthal unterstützten diese mit weiteren Trupps für die Personensuche und zur Brandbekämpfung. Fast zeitgleich wurden auch schon die ersten Personen von außen über eine Leiter von einem Balkon gerettet und zu einem eingerichteten Sammelraum verbracht, wo sie weiter betreut wurden. Neben den vielen einsatztaktischen Maßnahmen konnten während des Einsatzes insgesamt 10 Personen, darunter auch ein Rollstuhlfahrer, aus dem vermeintlich brennenden Haus gerettet werden. Die Übung konnte nach der Rückmeldung des letzten Trupps "Personen gerettet, Feuer aus", beendet werden.
Ein voller Erfolg für beide Wehren, so waren sich die Kommandanten Matthias Berger und Marco Torriani einig, die die Zusammenarbeit der Kameraden sehr lobten.
Nach der Abschlussbesprechung und Manöverkritik erfolgte der kulinarische und angenehme Teil, der Ausklang im Gerätehaus Hofolding. Bei knusprigen Hendl und Kartoffelsalat waren die Strapazen der Einsatzübung fast schon wieder vergessen.

Besonders bedanken möchten wir uns im Namen beider Feuerwehren bei Familie Kunzelmann, die das Objekt zur Verfügung gestellt hat, sowie bei Sanitätshaus und Orthopädietechnik Udo Messinger aus Sauerlach, für die Leihgabe des Rollstuhles. Vielen Dank dafür.

Ebenfalls ein herzliches Vergelt's Gott an die Tüftler und Vorbereiter der Übung: Robert Kippes, Björn Rohnke und Norbert Loy.

Text: Norbert Loy
Fotos: FF Hofolding